Menu
Menu
Automatisches Öffnen von Apples Fotos-App deaktivieren

Automatisches Öffnen von Apples Fotos-App deaktivieren

Back to blog list

Wer viel mit SD-, microSD- oder CF-Speicherkarten hantiert und z.B. ein MacBook oder iMac sein Eigen nennt, kennt das Problem sehr gut.

Sobald eine Speicherkarte in einen externen oder internen Kartenleser gesteckt wird, öffnet sich Apples Fotos-App automatisch.
Extrem nervig! Ganz besonders dann, wenn in dem eigenen Workflow Apples Programm „Fotos“ absolut gar keine Rolle spielt.

Versierte Mac-User werden jetzt vielleicht anmerken, dass es sich dabei doch um kein grosses Problem handelt und man einfach im Programm „Digitale Bilder“ unter „Anschließen von Kamera öffnet:“ die Option „Kein Programm“ auswählen muß. Das funktioniert allerdings nur so lange, bis man die Speicherkarten, z.B. in der Kamera, neu formatiert oder eine neu gekaufte Karte verwendet. Für Mac OS X sind diese Medien dann (wieder) absolut unbekannt und die beschriebene Prozedur muß für alle genutzten Karten wieder aufwendig von vorne durchgeführt werden.

Es existiert allerdings eine recht simple Lösung. Einfach das Terminal-Progamm öffnen und im Fenster folgenden Befehl eingeben:

defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool YES

Den nervigen Dialog, der Fotos-App, ist damit dann endlich gekillt!

Falls man das Ganze, warum auch immer, wieder rückgängig machen möchte, ist dies jederzeit möglich. Einfach den vorherigen Befehl verwenden und das YES durch ein NO ersetzen:

defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool NO

0 comments

Here is no comments for now.

Leave a reply